bauen

Umgestaltung Hof Deitmar in vollem Gange

Herzstück des ersten Bauabschnittes ist ein neuer Spielplatz, der mit den Wünschen von Kindern verschiedener Altersklassen aus einem Beteiligungsprojekt heraus geplant worden ist. Ein großes Schiff wird viele neue Klettermöglichkeiten bieten und kann mit weiteren Schaukeln, Rutschen und Balancierbalken von den Kindern bald geentert werden; an einem kleinen Mühlenhaus wird der Umgang mit Wasser und Matsch viel Spaß machen. Komplettiert wird das Ganze mit einer Seilbahn, mit denen die Kinder von oben nach unten sausen können. Der Spielplatz kann allseitig betreten werden und ist barrierefrei und inklusiv nutzbar; darauf haben auch die Kinder im Rahmen des Beteiligungsprojektes großen Wert gelegt.

Im Zuge der Umgestaltung werden die Wegebeziehungen leicht angepasst. Ein zentraler Weg am Mühlenbach entlang wird mit Fertigstellung der weiteren Bauabschnitte bis zur EMS-HALLE hin die Verbindung von der Neubrückenstraße bis zur Mühlenstraße für alle Radfahrer und Fußgänger ganzjährig und komfortabel zur Verfügung stehen; die Innenstadt ist damit noch besser angebunden. Direkt gegenüber dem Spielpatz wird hinter dem Hauptgebäude von Hof Deitmar noch ein neuer Zugang zum Mühlenbach angelegt, der das Gewässer, das quasi das Rückgrat des Parks bildet, wieder in den Fokus rückt und erfahrbar macht.

Der Beginn der Arbeiten hatte sich durch die fehlende Verfügbarkeit des ausführenden Unternehmens zu Mitte des Jahres verzögert. Ziel ist es, die Arbeiten noch in diesem Jahr weitgehend fertigzustellen, damit der Spielplatz für die Kinder freigegeben werden kann. Die Öffnung mit dem Zugang zum Mühlenbach wird mit den abschließenden Pflanzmaßnahmen direkt Anfang des neuen Jahres erstellt.

 

Auf dem Bild v.l.n.r.:

·         Lisa Bohle, Jugendamt Stadt Emsdetten

·         Helmuth Schäckel, Leiter Fachdienst Gebäudemanagement und Bauaufsicht, ist Projektverantwortlicher für die Umgestaltung von Hof Deitmar

·         Bürgermeister Georg Moenikes

·         Elmar Leuermann, Erster Beigeordneter Stadt Emsdetten

·         Nadine Bollhorst, Erzieherin im AWO-Kinderkotten Im Hagenkamp

·         Gilberte Heckmann, Leiterin AWO-Kinderkotten

sowie einige Kinder des AWO-Kinderkottens, die an der Planung des Spielplatzes beteiligt waren.