Stadtbibliothek

Vorlesestunde für die Allerkleinsten – „Der kleine Waschbär findet neue Freunde

Die ehrenamtliche Vorlesepatin Gisela Golkowski bringt das Abenteuer „Der kleine Waschbär findet neue Freunde“ mit. Wie schön es ist zu teilen – darum geht es in diesem Abenteuer des kleinen Waschbären. Das von Jana Walczyk zauberhaft illustrierte Pappbilderbuch wird von Lea Käßmann erzählt.

Das Herbstlaub raschelt. Die Waldtiere bereiten sich für den Winter vor und legen sich einen Vorrat an. Auch der kleine Waschbär will sich Winterspeck zulegen und geht auf die Suche nach den Köstlichkeiten des Waldes. Da hört er ein trauriges Fiepsen. Was war das? Unter einem Busch entdeckt er die Maus. Der kleine Waschbär fragt sie, was los sei. Die Maus schnieft: »Ich finde einfach nichts zu essen. Die anderen Tiere verjagen mich immer. Dabei riecht alles so lecker und ich würde auch so gern etwas von dem, was sich die anderen holen, probieren. Außerdem muss ich mich doch für den Winter vorbereiten und einen Vorrat anlegen. Bis jetzt habe ich nur diese trockenen Blätter. Dabei ist doch eigentlich genug für alle da, oder?«
Der kleine Waschbär nickt verständnisvoll und denkt einen Moment nach. Dann sagt er: »Komm mit, ich helfe dir!« Und die beiden machen sich auf den Weg zu den verborgenen Futterplätzen im Wald.

Damit die kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer sowie ihre erwachsene Begleitung auch gesund bleiben, gibt es acht feste Sitzplätze mit ausreichend Abstand. Erwachsene Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen nachweislich entweder genesen, vollständig geimpft oder in den letzten 48 Stunden negativ getestet sein. Für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre reicht die Vorlage einer Schulbescheinigung aus, sofern sie nicht eine Impfung oder Genesung nachweisen können. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.