ehrenamt

Ehrenamt wertschätzen und fördern – Junge Menschen ermutigen

„Es ist nicht selbstverständlich, dass Menschen unentgeltlich, freiwillig und mit hohem Engagement ihre Freizeit und ihre Energie für Mensch, Natur und Tier, für Kultur und Sport, für Katastrophenschutz, Sicherheit und viele weitere Bereiche einsetzen“ so Kellner. “Umso mehr kann sich Emsdetten der vielen hundert Ehrenamtlichen glücklich schätzen, die unsere Stadt mit Herzblut und Empathie schöner, friedlicher und menschlicher gestalten.“ Mit diesen Worten dankt Bürgermeister Oliver Kellner allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz in Vereinen, Pflegeeinrichtungen, Kirchengemeinden oder Wohlfahrtsverbänden.

Gleichzeitig bleibt zu hoffen, dass sich vor allem auch junge Menschen verstärkt für Sportvereine, politische Parteien oder Umweltorganisationen einsetzen. So ist Eva Kohl von der Koordinierungsstelle Integration und Ehrenamt der Stadt Emsdetten überzeugt: „Egal in welchem Alter ein Ehrenamt ausgeübt wird; die freiwillige Arbeit hat auf jeden Fall einen positiven Effekt auf die Stadtgesellschaft“. Noch dazu bringt ein Ehrenamt auch persönliche Vorteile mit sich. Schließlich haben schon etliche junge Menschen durch ihr frühes ehrenamtliches Engagement bessere Berufs- und Studienchancen erhalten, noch mehr Jugendliche machen ihr Ehrenamt später zum Beruf. „Und die Ehrenamtlichen berichten ausnahmslos, dass sie nicht nur Zeit, Nervenkraft und Energie geben, sondern auch viel Dankbarkeit und Glück erfahren“, so Kohl.

Schulungen für Ehrenamtliche

Gleichwohl werden Ehrenamtliche und Freiwillige in Emsdetten geschult. In Pandemiezeiten machen es Online-Videokonferenzen möglich, Kurse, Sitzungen und Beratungen abzuhalten. Auch vor Corona war Ehrenamt eng mit Bildung verbunden: Supervision für Helfende im Hospiz oder Simulationen bei der freiwilligen Feuerwehr sind ebenso Thema wie das Verhältnis von Nähe und Distanz oder interkulturelle Workshops in puncto Hilfe zur Selbsthilfe.

Sie möchten mitmachen?

Wer Interesse hat, sich ehrenamtlich zu engagieren, kann sich jederzeit per E-Mail an eva.kohl@emsdetten.de oder telefonisch unter 02572 922-201 bei Eva Kohl von der Koordinierungsstelle Integration und Ehrenamt der Stadt Emsdetten melden. Je nach Interessen- und Kenntnislage wird dann gemeinsam eine passende Stelle vermittelt.