Corona

"Harter Lockdown" ab Mittwoch, 16. Dezember 2020 angekündigt

Ab Mittwoch, 16. Dezember 2020 soll es laut Bund-Länder-Konferenz einen "harten Lockdown" mit weiteren Einschränkungen und Schließungen geben.

Demnach sollen ab Mittwoch, 16.12.2020 alle Geschäfte, die nicht Waren des täglichen Bedarfs abdecken, schließen. D.h. zum Beispiel Einzelhandelsgeschäfte und Baumärkte, gilt aber auch Friseure.
Lebensmittelmärkte, Reformhäuser, Apotheken aber auch Tankstellen und Werkstätten dürfen weiter öffnen. Die Lieferung und der Außer-Haus-Verkauf von Speisen soll weiter möglich bleiben. (weitere Aufzählung unten im Protokoll)

Der Verkauf von Pyrotechnik wird generell verboten.

Private Kontakte sollen weiterhin auf zwei Haushalte und maximal fünf Personen beschränkt werden. An den Feiertagen sollen Ausnahmen gelten. Hier sollen Treffen mit vier Personen (+ Kinder unter 14 Jahren) aus dem engsten Familienkreis (Ehe- oder Lebenspartner, Eltern, Kinder, Geschwister und Geschwisterkinder) möglich sein.

Das Protokoll der Bund-Länder-Konferenz finden Sie hier:

Protokoll der Bund-Länder-Konferenz am 13.12.2020

Die konkrete Umsetzung des Landes NRW in einer für Emsdetten verpflichtenden Coronaschutzverordnung steht noch aus. Gegebenenfalls kann es hier zu leichten Abänderungen vom Bund-Länder-Beschluss kommen.