Veranstaltungen

Absage: Kein Sternschnuppenmarkt und kein Verkaufsoffener Sonntag

Nach langen und ausführlichen Gespräche zwischen Verkehrsvereinsvorstand, der Stadtverwaltung und auch Vertretern der Politik steht nun fest: der Sternschnuppenmarkt 2021 fällt aus. „Die Absage ist allen sehr schwergefallen, aber letztlich wurde sie in großem Einvernehmen getroffen, - auch vor dem Hintergrund, dass den Verkehrsverein im Laufe der letzten Wochen und auch aktuell immer noch Absagen von Standbetreibern und Akteuren erreichen.– Das Team im Verkehrsverein hat seit vielen Monaten die Veranstaltungsplanungen an immer wieder veränderte Hygieneschutzvorgaben angepasst und bis zuletzt gehofft, den Sternschnuppenmarkt sicher und verantwortungsvoll durchführen zu können“, erläutert Ulrike Wachsmund, Geschäftsführerin des Verkehrsvereins.

Die Entscheidung macht uns - insbesondere auch mit Blick auf die Weihnachtsmärkte in Rheine und Münster – nicht glücklich, ist aber aus meiner Sicht die Richtige. Eigentlich hätten wir uns auch klare und einheitliche Regelungen von Bund und Land gewünscht, anstelle dessen muss jetzt jede Kommune für sich alleine entscheiden. Und wir in Emsdetten nehmen die verschärfte Corona-Lage, die Empfehlungen der Ärzteschaft und auch die aktuelle Ad-Hoc-Stellungnahme der Leopoldina sehr ernst“, ist Bürgermeister Oliver Kellner von der Richtigkeit der Absage-Entscheidung überzeugt.