Unsere Ausbildungsberufe

Unsere Ausbildungsberufe

Wir sind uns sicher, dass auch für dich der passende Platz dabei ist, denn wir bieten viele Ausbildungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen. Beruflich Durchstarten mit einer Ausbildung oder einem Studium kannst du bei uns im Verwaltungs- oder IT-Bereich im Rathaus, in der Stadtbibliothek, an der Feuer- und Rettungswache sowie in den städtischen Kinderhäusern.

Selbstständigkeit und Verantwortung ist uns dabei besonders wichtig. Deswegen gibt es in regelmäßigen Abständen Azubi-Projekte, die von unseren Auszubildenden eigenständig durchgeführt werden! Zuletzt wurde beispielsweise der Gesundheitstag für alle Mitarbeitenden im Team der Stadt Emsdetten von den Azubis organisiert.

Bei Fragen melde dich gerne direkt bei unseren Ausbildungsbeauftragten Sarah Haver und Isabel Schulze Althoff

Wir freuen uns auf deine aussagekräftige Online-Bewerbung für einen unserer Ausbildungsberufe:

Keine Mitarbeitende gefunden.
Keine Mitarbeitende gefunden.

Duales Studium Bachelor of Laws im kommunalen Verwaltungsdienst

Duales Studium Bachelor of Laws im kommunalen Verwaltungsdienst Das Aufgabenspektrum einer/eines Bachelor of Laws ist sehr vielfältig. Die Bereiche Finanzen, Recht, Sicherheit und Ordnung sowie Jugend und Soziales sind nur einige Beispiele dafür. Sie können in allen Abteilungen der Kommunalverwaltung eingesetzt werden und erledigen als Sachbearbeiter/in die Ihnen übertragenen Verwaltungsaufgaben selbstständig und eigenverantwortlich. 

Weitere Informationen zu dem Studiengang gibt es auf der Homepage der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen.

Fakten 

  • Ausbildungsart: Duales Studium
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsbeginn: 1. September
  • Ausbildungsbetrieb: Stadtverwaltung Emsdetten
  • Vergütung: 1.355,68 € (brutto)

Voraussetzungen

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Staatsangehörigkeit eines EU-Landes
  • hohes persönliches Engagement
  • Leistungsbereitschaft
  • Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit und Flexibilität

Perspektiven

  • Übernahme in ein Beamtenverhältnis im gehobenen Dienst
  • flexible Einsatzmöglichkeiten
  • abwechslungsreiche berufliche Tätigkeit

Schulischer Teil

Der schulische Ausbildungsteil findet in der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung in Münster statt und beinhaltet folgende Stationen: 

  • 21-monatiges Studium im Kursverband
  • Klausuren und Fachgespräche
  • Projekte und Seminare
  • Verhaltenstraining
  • Vertiefungsbereich 

Er setzt sich wie folgt zusammen:

  • 60 % juristische Fächer
  • 30 % wirtschaftswissenschaftliche Fächer
  • 10 % sozialwissenschaftliche Fächer

Praktischer Teil

Der praktische Ausbildungsteil findet in der Stadtverwaltung Emsdetten statt und beinhaltet den Aufenthalt in den verschiedenen Bereichen der Verwaltung, um dort 

  • das bereits gelernte Wissen anzuwenden
  • die kommunikativen Fähigkeiten zu erweitern
  • den richtigen Umgang mit Gesetzen zu erlernen
  • den Umgang mit moderner EDV kennenzulernen

Duales Studium Bachelor of Arts Verwaltungsinformatik

Das Aufgabenspektrum einer/eines Bachelor of Arts ist sehr vielfältig. Der Bereich der IT kümmert sich um die IT des gesamten Rathauses und dessen Außenstellen, wie zum Beispiel Schulen, Kitas oder Baubetriebshof. Zusammen im Team werden Sie die Verwaltung 4.0 mitgestalten und behördliche Prozesse im Rahmen der Digitalisierung fachlich begleiten. Sie erledigen die Ihnen übertragenen Aufgaben selbstständig und eigenverantwortlich.

Weitere Informationen zu dem Studiengang gibt es auf der Homepage der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen.

Fakten 

  • Ausbildungsart: Duales Studium
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsbeginn: 1. September
  • Ausbildungsbetrieb: Stadtverwaltung Emsdetten
  • Vergütung: 1.355,68 € (brutto)

Voraussetzungen

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Staatsangehörigkeit eines EU-Landes
  • hohes persönliches Engagement
  • Leistungsbereitschaft
  • Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit und Flexibilität

Perspektiven

  • Übernahme in ein Beamtenverhältnis im gehobenen Dienst
  • flexible Einsatzmöglichkeiten im Bereich der IT
  • abwechslungsreiche berufliche Tätigkeit

Schulischer Teil

Der schulische Ausbildungsteil findet in der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung in Münster statt und beinhaltet folgende Stationen: 

  • 21-monatiges Studium im Kursverband
  • Klausuren und Fachgespräche
  • Projekte und Seminare
  • Verhaltenstraining
  • Vertiefungsbereich 

Er setzt sich wie folgt zusammen:

  • Grundlagen der Informatik
  • IT-Anwendungsentwicklung
  • IT-Management
  • Rechtswissenschaften
  • Verwaltungswissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Sozialwissenschaften 

Praktischer Teil

Der praktische Ausbildungsteil findet in der Stadtverwaltung Emsdetten statt und beinhaltet den überwiegenden Aufenthalt in der IT, um dort

  • das bereits gelernte Wissen aus dem IT-Bereich anzuwenden
  • praktische Erfahrungen im IT-Projektmanagement zu erlangen
  • die kommunikativen Fähigkeiten zu erweitern

Verwaltungsfachangestellte/r - Fachrichtung Kommunalverwaltung

Das Aufgabenspektrum einer/eines Verwaltungsfachangestellten ist sehr vielfältig. Die Bereiche Personal, Bürgerservice, Gebäudemanagement oder das Jugendamt sind nur einige Beispiele dafür. Sie können in allen Abteilungen der Kommunalverwaltung eingesetzt werden und erledigen als Sachbearbeiter/in die Ihnen übertragenen Verwaltungsaufgaben selbstständig und eigenverantwortlich.

Weitere Informationen zu der Ausbildung findet ihr unter Studieninstitut Westfalen-Lippe und unter Hansa-Berufskolleg in Münster.

Fakten 

  • Ausbildungsart: Duales System
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsbeginn: 1. August
  • Ausbildungsbetrieb: Stadtverwaltung Emsdetten
  • Vergütung: 1.068,26 bis 1.164,02 € (brutto)

Voraussetzungen

  • Fachoberschulreife
  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • hohes persönliches Engagement
  • Leistungsbereitschaft
  • Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit und Flexibilität

Perspektiven

  • Übernahme in ein Angestelltenverhältnis im mittleren Dienst
  • flexible Einsatzmöglichkeiten
  • abwechslungsreiche berufliche Tätigkeit
  • Erlangung der Fachhochschulreife möglich

Schulischer Teil

Der schulische Ausbildungsteil findet im Hansa Berufskolleg und im Studieninstitut Westfalen-Lippe statt und teilt sich wie folgt:

  • Einmal wöchentlich findet der Unterricht im Studieninstitut Westfalen-Lippe statt. Hier werden Rechtsfächer und verwaltungsspezifische Fächer gelernt.
  • Zudem findet drei bis vier Monate im Jahr Blockunterricht am Hansa Berufskolleg statt.

Er setzt sich wie folgt zusammen:

  • 60 % juristische Fächer
  • 30 % wirtschaftswissenschaftliche Fächer
  • 10 % sozialwissenschaftliche Fächer

Praktischer Teil

Der praktische Ausbildungsteil findet in der Stadtverwaltung Emsdetten statt und beinhaltet den Aufenthalt in den verschiedenen Bereichen der Verwaltung, um dort 

  • das bereits gelernte Wissen anzuwenden
  • die kommunikativen Fähigkeiten zu erweitern
  • den richtigen Umgang mit Gesetzen zu erlernen
  • den Umgang mit moderner EDV kennenzulernen

Notfallsanitäter/in an der Rettungswache Emsdetten

Das Aufgabenspektrum der Notfallsanitäterin/des Notfallsanitäters ist sehr vielfältig. Sie beurteilen und betreuen erkrankte und verletzte Personen in Notfall- und Krisensituationen. Sie führen selbständig und in Zusammenarbeit mit dem Notarzt auch erweiterte medizinische Maßnahmen durch, überwachen den Zustand der Patienten und transportieren diese in das geeignete Krankenhaus.

Weitere Informationen zur Ausbildung findet ihr hier Matthias-Spital in Rheine.

Fakten 

  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsbeginn: 1. September
  • Ausbildungsbetrieb: Rettungswache Emsdetten
  • Vergütung: 1.190,69 bis 1.353,38 € (brutto)

Voraussetzungen

  • Fachoberschulreife, ggf. auch Hauptschulabschluss mit abgeschlossener erster Ausbildung
  • körperliche und psychische Eignung, hohe Belastbarkeit
  • Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • hohe Affinität zu naturwissenschaftlichen Fächern
  • Führerscheinklasse B, gerne auch C1
  • Deutsches Sportabzeichen (mind. in Bronze), nicht älter als zwölf Monate zum Zeitpunkt der Bewerbung, darin enthalten eine altersabhängige Ausdauer- übung (Jugendliche: 800-Meter- oder Dauer-/Gelände- lauf, Erwachsene: 3.000- oder 10.000-Meter-Lauf)

Perspektiven

  • Übernahme in ein Angestelltenverhältnis im mittleren Dienst
  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche berufliche Tätigkeit
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Zusatzausbildungen

Erzieher/in

Die pädagogischen Mitarbeiter/innen der städtischen Kinderhäuser verstehen sich als sich ständig weiterbildende Fachkräfte für Erziehung. Sie bieten ein optimales Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebot, um Kinder und Eltern bestmöglich zu unterstützen und zu fördern. Dabei setzen sie sich mit den gesellschaftlichen Tendenzen und unterschiedlichen Weltanschauungen auseinander und berücksichtigen diese in ihrer täglichen Arbeit. Um diesen Anspruch erfüllen zu können, sind wöchentliche Teambesprechungen selbstverständlich, in denen der ständige Dialog aller Beteiligten gefördert und gesichert wird. Als immer Lernende nutzen sie die unterschiedlichsten Formen und Angebote der Fort- und Weiterbildung. Ebenso wichtig nehmen die pädagogischen Mitarbeiter/innen die Anleitung von Praktikant/innen verschiedener Ausbildungsstufen, um zu einer qualifizierten Ausbildung beizutragen.

Weitere Informationen zu der Ausbildung findet ihr hier Hermann-Emanuel-Berufskolleg in Steinfurt und hier Josef-Pieper-Schule in Rheine.

Fakten 

  • Ausbildungsart: Duales System
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsbeginn: 1. August
  • Ausbildungsbetrieb: Stadtverwaltung Emsdetten
  • Vergütung: 1.068,26 bis 1.164,02 € (brutto)

Voraussetzungen

  • Fachoberschulreife
  • Fachoberschulreife in Verbindung mit einschlägiger Berufsausbildung (Kinderpfleger/in, Sozialhelfer/in) oder 
  • mindestens fünfjähriger, einschlägiger Berufstätigkeit in sozialpädagogischer Einrichtung oder
  • einem Abschluss der Berufsschule oder Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen oder
  • der allgemeinen Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife und ein Nachweis über ein Praktikum von mind. 6 Wochen in einer sozialpädagogischen Einrichtung
  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Zuverlässigkeit

Perspektiven

  • Übernahme in ein Angestelltenverhältnis im mittleren Dienst
  • flexible Einsatzmöglichkeiten
  • abwechslungsreiche berufliche Tätigkeit
  • Erlangung der Fachhochschulreife möglich

Tätigkeiten

  • Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren
  • Entwicklungsbegleitung im alltäglichen Miteinander
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Konzeption
  • Zusammenarbeit mit Eltern (Entwicklungsgespräche über die Kinder, Elternabende)
  • gemeinsame Erziehung von Kindern mit und ohne Behinderung
  • Übernahme von pflegerischen, hauswirtschaftlichen und administrativen Aufgaben 

Praktikum im Anerkennungsjahr

  • Die Stadt Emsdetten bietet außerdem die Möglichkeit das einjährige Berufspraktikum
    in der klassischen Ausbildungsform abzuleisten.