Nachpflanzung von Bäumen zum Erhalt der grünen Infrastruktur

Nachpflanzung von Bäumen zum Erhalt der grünen Infrastruktur

Mit einer Zuwendung von 261.072,17 Euro kann die Stadt Emsdetten nun ein weiteres Projekt für Artenvielfalt und Biodiversität in Angriff nehmen. Mit der Förderung sollen 100 neue Bäume verteilt über das gesamte Stadtgebiet gepflanzt werden. Ziel ist es, den Dürreschäden der vergangenen Jahre positiv entgegenwirken zu können. Dadurch wird die grüne Infrastruktur erhalten und ganz nebenbei die Gesundheit der Menschen gefördert.

Die Stadt Emsdetten freut sich damit über eine erneute Zuwendung der europäischen Union unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), die sich aus dem Projektaufruf „Förderprogramm Grüne Infrastruktur“ im Rahmen des Programms REACT-EU (Recovery Assistance for Cohension and the Territories of Europe) ergibt. Dieses Projekt wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie gefördert.

Bereits im Jahr 2020 wurde für die Stadt Emsdetten ein Projekt im Umfang von 150 Bäumen bewilligt. Dieses Projekt ist mittlerweile vom städtischen Baubetriebshof umgesetzt worden und die Bäume stehen an den vorgesehenen Standorten im Stadtgebiet.

Die Standorte der neuen 100 Bäume sind durch den Baubetriebshof ebenfalls schon festgelegt worden. Bei den Bäumen wird es sich ausschließlich um heimische Arten handeln.